Ultraschall für die Urologie
- Niere, Blase, Prostata und Hoden

Ihr urologisches Fachgebiet umfasst die gesamte Erkennung, Vorbeugung, Behandlung und Nachsorge von Gesundheitsstörungen im Bereich der harnableitenden Organe (Niere, Blase, etc.) sowie des männlichen Genitalbereichs (Prostata, Hoden, etc.). Das Ultraschallsystem ist in Ihrer Praxis das Hauptarbeitssystem und daher stellen sich bestimmte Anforderungen. In den meisten Fällen ist das Ultraschallsystem mit drei Schallköpfen ausgestattet, einem Abdomen-Schallkopf für die Sonographie der Niere und Blase, einer Transrektal-Sonde für die Prostatauntersuchung und einer hochfrequente Linear-Sonde, um beispielsweise Erkrankungen der Hoden feststellen zu können. Das Grundgerät muss leistungsstark sein, um eine sehr feine schwarz/weiß Bildauflösung zu generieren und eine hohe Farbsensitivität zu ermöglichen. Dies hilft Ihnen, eine sichere und für den Patienten nahezu schmerzfreie Diagnostik betreiben zu können. Des Weiteren besteht oft die Anforderung an ein einfaches zusätzliches Gerät für die Restharnmessung und auch hierfür haben wir das für Sie richtige Sonographiesystem.
Neben den Anforderungen an die Ausstattung des Ultraschallsystems stellen sich natürlich noch weitere Fragen: Wie soll ich das Ultraschallsystem finanzieren? Welche Anforderungen bestehen im Bereich der Qualitätssicherung? Wie kann ich mein Investitionsgut absichern, falls doch mal etwas passiert? Welchen Service kann ich erhalten?
Wir als spezialisierter Fachhändler beraten Sie in ruhiger Atmosphäre sehr gerne zu allen Fragen rund um das Ultraschallsystem für die Urologie. Sie finden in unserer Ausstellung Sonographiesysteme weltweit führender Hersteller wie Samsung, Philips, Mindray und Alpinion.